Neue Publikation „Töchter und Söhne von Niesky“, Teil 2

Publikation „Töchter und Söhne von Niesky“, Teil 2

Die Sonderausstellung „Töchter und Söhne von Niesky – Lebenswege vom 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ war im letzten Jahr ein Besuchermagnet im Johann-Raschke-Haus. Nun gibt es die Ausstellung auch als Buch. Darin werden Menschen des 20. Jahrhunderts vorgestellt, die vielen Nieskyern noch persönlich bekannt und in Erinnerung sind. Ob Historiker, Pfarrer, Fleischer, Lehrer, Betriebsdirektor, Diakonisse, Campingplatzleiter, Schlosser oder Arzt - anhand von 39 individuellen Lebensläufen werden Menschen vorgestellt, die in Niesky gelebt oder gearbeitet haben. Alle Biografien sind durch das gesellschaftliche und politische Geschehen geprägt und stehen exemplarisch für ihre Zeit. Als interessante Mosaiksteinchen fügen sie sich zusammen und vermitteln lebendig die Geschichte der Stadt.

Die Broschüre ist für 14,95 € im Museum erhältlich.

Zurück