Sonderausstellung

Unsere aktuelle Sonderausstellung

„Nachhaltigkeit"

Eine Ausstellung des Fotoclub-Dresden 74 e.V.

 

 

15.03. bis 25.07.2021 

 

 

Jürgen Duhnke: Nebel im Fjord

Karsten Rheinhart: o.T.1

Thomas Richter: Grill ist aufgebaut

Sonderausstellung im Johann-Raschke-Haus:

“Nachhaltigkeit” - Eine Ausstellung des Fotoclub-Dresden 74 e.V. - Verlängert bis 25.07.2021 !!!

Nach der langen Corona-Pause dürfen die Museen nun endlich wieder öffnen. Mit diesem Tag öffnet im Johann-Raschke-Haus auch eine Fotoausstellung des Fotoclub-Dresden 74 e.V. unter dem Titel  „Nachhaltigkeit“. Ein Thema, welches heute aktueller denn je ist. Gerade während der Zeit des Lockdowns habe sich viele unserer Mitmenschen vorgenommen, künftig ressourcenschonender, umweltbewusster und achtsamer zu leben.

So können die Motive der Dresdener Fotografen zum weiteren Nachdenken über nachhaltiges Handeln und Leben anregen. Kunstvoll in Szene gesetzt wurden Verpackungsmüll, Einweggeschirr oder entsorgte Gebrauchsgegenstände in den Wäldern. „Jeden Tag was Neues“  -  lockt ironisch das Werbeplakat im Schaufensters eines Second-Hands-Ladens.

Das Ausstellungsprojekt entstand vor zwei Jahren anlässlich des 45-jährigen Gründungsjubiläums des Fotoclub-Dresden 74 e.V. Dieser entstand 1974 als Leistungsclub aus verschiedenen Fotozirkeln von Mitarbeitern der Deutschen Reichsbahn. Nach der Wende musste der Club schließlich seinen Weg auf eigenen Beinen ohne die Unterstützung eines Trägerunternehmens gehen. Als eingetragener Verein trat er 1991 dem Deutschen Verband für Fotografie (DVF) bei und hat heute 13 aktive Mitglieder. Die Premiere der Ausstellung „Nachhaltigkeit“ fand auf dem Neustädter Bahnhof in Dresden statt, wo sie große Beachtung und Anerkennung fand